Kontakt

Zahnimplantate

Implantatgetragener Zahnersatz besteht aus einer künstlichen Zahnwurzel (dem eigentlichen Implantat, meist aus Titan), einem Verbindungsstück und dem darauf angebrachten Zahnersatz in Form einer Einzelkrone, Brücke oder kompletten Zahnreihen bzw. Prothesen.

Implantate bieten stabilen Halt und stellen aus medizinischer wie ästhetischer Sicht die modernste und beste Form dar, fehlende Zähne zu ersetzen.

Zahnimplantat

Die Behandlung erfolgt schrittweise. Nach dem Einfügen des Implantats in den Kieferknochen folgt eine Einheilphase. In dieser Zeit wächst das Implantat fest in den Knochen ein. Im Anschluss an die Einheilzeit kann die neue Krone, Brücke oder Prothese stabil darauf befestigt werden.

Wichtig für den Langzeiterfolg der Implantatbehandlung ist neben dem fachgerechten Einfügen der künstlichen Zahnwurzeln auch Ihre sorgfältige eigene Mundhygiene sowie die Wahrnehmung regelmäßiger Nachsorgetermine (auch „Recall“ oder „Implantat-Prophylaxe“).

Besondere Fachkompetenz

Die Implantologie ist offizieller Tätigkeitsschwerpunkt von Dr. Hans-Jürgen Gerlach. Dabei handelt es sich um eine von der Zahnärztekammer genehmigte Bezeichnung und einen Hinweis auf eine besondere Qualifikation eines Zahnarztes in dem betreffenden Fachgebiet.